Kosten

Eine der wichtigsten Fragen für Sie ist natürlich die Frage nach den anfallenden Kosten. Viele Menschen schrecken davor zurück, einen Anwalt zu beauftragen, da sie keine Vorstellung haben, wie hoch die Kosten dafür ausfallen. Je nach Verfahren, Umfang und Streitwert, sind die Kosten sehr unterschiedlich. Wir möchten unerfreuliche Kostendiskussionen von vornherein vermeiden und sprechen die Kostenfrage offen an. Auch dies ist Bestandteil einer fairen Beratung. Für das Rechtsanwaltshonorar gelten im Übrigen die gesetzlichen Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG).

Je nach wirtschaftlichen Verhältnissen kommt eine (ggf. vorläufige) Übernahme der Kosten durch die Staatskasse in Form von:

  • Beratungshilfe (außergerichtlich)
    oder
  • Prozesskostenhilfe (gerichtlich)

in Betracht.

Die Vereinbarung eines Zeithonorars oder einer Pauschalvergütung ist im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben möglich. Die näheren Einzelheiten bedürfen einer individuellen Abstimmung.

Notariat

Es gelten die gesetzlichen Gebührenregelungen des Gerichts- und Notarkostengesetzes (GNotKG). Gebührenvereinbarungen sind unzulässig (§ 125 GNotKG).